fbpx
MÄHREN AG plant Ausbau des Berlin-Portfolios trotz Mietendeckels und setzt deutschlandweites Wachstum fort - MÄHREN AG
9003
post-template-default,single,single-post,postid-9003,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

MÄHREN AG plant Ausbau des Berlin-Portfolios trotz Mietendeckels und setzt deutschlandweites Wachstum fort

  • Erfolgreiche Expansion im Jahr 2019 mit einem Transaktionsvolumen von rund 150 Mio. EUR
  • Avisiertes Investitionsvolumen im Jahr 2020 in Höhe von 200 Mio. EUR
  • Zunehmender Fokus auf Nachverdichtungen und Projektentwicklungen

 

Berlin, 31. Januar 2020. Die MÄHREN AG, ein langfristig orientierter Bestandshalter mit Fokus auf Wohnimmobilien, verzeichnet für das Jahr 2019 ein Transaktionsvolumen von rund 150 Millionen Euro. Dies ist unter anderem auf die erfolgreiche Expansion in das Ruhrgebiet zurückzuführen. Insgesamt hat das Unternehmen derzeit mehr als 2.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten im Bestand.

Das Wohnungsunternehmen hält trotz Regulierungsmaßnahmen wie dem gestern beschlossenen Mietendeckel an Investitionen in der Bundeshauptstadt fest und plant den weiteren Ausbau des Berliner Portfolios.

„Die Immobilienpreise in Berlin haben aufgrund der Diskussionen um den Mietendeckel nachgegeben, dadurch nehmen für uns die Investitionsmöglichkeiten wieder zu. Wir beobachten den Markt weiterhin intensiv, nutzen unsere profunden Marktkenntnisse und werden verstärkt investieren“, sagt CEO Jakob Mähren. „Der Mietendeckel hat zur Folge, dass sich vor allem kurzfristig orientierte Investorengruppen zurückhalten. Für langfristig agierende Investoren wie uns ist Berlin nach wie vor der attraktivste Wohnimmobilienmarkt Deutschlands. Die Metropole wird sich in den kommenden Jahren weiterhin positiv entwickeln und ist in der IT-Branche und der Start-up-Szene weiterhin stark gefragt – national wie international. Dementsprechend wird die Nachfrage nach Wohnungen auch in den kommenden Jahren anhalten“, ergänzt Mähren.

Neben Investitionen im Berliner Kernmarkt setzt das Unternehmen seine bundesweiten Aktivitäten weiter fort. Bereits im vergangenen Jahr konnten an attraktiven Standorten, wie zum Beispiel in Essen und Dortmund, diverse Objekte akquiriert werden. „Wir investieren auch in kleinere Objekte mit wenigen Wohneinheiten, auch in B- und C-Lagen“, führt Mähren aus.

Einen zunehmenden Fokus wird die Mähren AG auf Developments von Wohnimmobilien setzen. Dafür werden künftig verstärkt in Berlin und im nahen Umland Entwicklungsobjekte, Gewerbeliegenschaften und Baugrundstücke erworben. „Wir sind hervorragend aufgestellt, um Objekte gezielt nachzuverdichten oder komplett zu entwickeln.“

 

Über die MÄHREN AG

Die MÄHREN AG ist eine Berliner Immobilien-Investment-Gesellschaft. Das Unternehmen wurde 2002 durch den CEO Jakob Mähren gegründet. Die MÄHREN AG investiert vor allem in Berliner Wohnimmobilien. Gekauft werden klassische Miethäuser, Wohnanlagen und Immobilienportfolios sowie seit 2017 auch Gewerbeobjekte. Der erweiterte Investitionsradius umfasst zudem neben mittel- und ostdeutschen Oberzentren auch deutschlandweit ausgewählte Wohnungsmärkte. Website: http://www.maehren.ag

Pressekontakt:

Karl-Philipp Jann
PB3C GmbH
Tel.: 030 / 72 62 76 1612
Mail: jann@pb3c.com