fbpx
Mähren AG kauft Hochhaus im Emsland und tendiert zu B-Städten - MÄHREN AG
8828
post-template-default,single,single-post,postid-8828,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Mähren AG kauft Hochhaus im Emsland und tendiert zu B-Städten

Mähren AG kauft Hochhaus im Emsland und tendiert zu B-Städten

Berlin, 4. November 2019. Der Berliner Wohnbestandshalter Mähren hat in Lingen (Emsland) und damit erstmals in Niedersachsen eine Wohnimmobilie erworben. Es handelt sich um das sogenannte Emsland-Hochhaus mit 140 Wohnungen. Der Kaufpreis beträgt rd. 11 Mio. Euro. Das 36,5 m hohe Gebäude im Langschmidtsweg wurde 1972 errichtet. “In Berlin kaufen wir nach wie vor, aber sehr selektiv. Dabei haben wir den Mietendeckel im Blick und unsere Investitionsparameter entsprechend angepasst”, teilt das Unternehmen mit. Auf der anderen Seite seien B- und C-Standorte wie Leipzig, Halle, Magdeburg, Frankfurt an der Oder, Dresden oder auch manche Städte in Nordrhein-Westfalen attraktiv, denn sie profitieren von Zuzug, entwickeln sich wirtschaftlich positiv und stünden nicht im Fokus von Regulierungsmaßnahmen.

Über die Mähren AG

Die Mähren AG ist eine Berliner Immobilien-Investment-Gesellschaft. Das Unternehmen wurde 2002 durch den CEO Jakob Mähren gegründet. Die Mähren AG investiert vor allem in Berliner Wohnimmobilien. Gekauft werden klassische Miethäuser, Wohnanlagen und Immobilienportfolios sowie seit 2017 auch verstärkt Gewerbeobjekte. Der erweiterte Investitionsradius umfasst zudem neben mittel- und ostdeutschen Oberzentren auch deutschlandweit ausgewählte Wohnungsmärkte. Website: http://www.maehren.ag

Pressekontakt:

Holger Friedrichs

PB3C GmbH

Tel.: 030 / 72 62 76 1157

Mail: friedrichs@pb3c.com