Leipzig im Aufschwung – werden aus den Top 7 bald Top 8? - MÄHREN AG
4749
post-template-default,single,single-post,postid-4749,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Leipzig im Aufschwung – werden aus den Top 7 bald Top 8?

MÄHREN AG Mehrfamilienhäuser in Leipzig

Leipzig im Aufschwung – werden aus den Top 7 bald Top 8?

Messestadt, internationaler Verkehrsknotenpunkt, Finanzplatz – denken Sie da an Leipzig? Lange waren diese Begriffe größtenteils für Frankfurt am Main reserviert, doch seit der Wiedervereinigung holt die größte sächsische Stadt rasant auf. Kein anderer deutscher Standort wächst derzeit so schnell. Bis 2030 soll die Bevölkerung auf mehr als 700.000 Einwohner anwachsen, während Frankfurt im selben Zeitraum die 800.000er-Marke erreichen wird. Wird aus den deutschen Top-7-Städten also langfristig eine größere Gruppe der Top 8?

 

Leipziger Markt unter den Top 5 in Deutschland

 

Im aktuellen Scope-Rating der Top-Wirtschaftsstandorte Deutschlands liegt Leipzig auf Platz 4 − hinter Hamburg, München und Frankfurt. Die Stadt an der Weißen Elster hat den Anschluss zu westdeutschen Städten geschafft und verspricht in den kommenden Jahren als Standort noch attraktiver zu werden. So hat BMW die Leipziger Fertigungsanlage weiter ausgebaut. Die Hauptproduktion für Elektrofahrzeuge ist nun dort angesiedelt. Angesichts des Brexit-Votums zieht der Automobil-Gigant sogar in Betracht, auch den neuen Elektro-Mini, der 2019 auf den Markt kommen soll, statt in Oxford in Leipzig fertigen zu lassen. Für Menschen aus dem Umland bietet Leipzig hervorragende Berufschancen, im ersten Quartal 2016 kamen 26 Prozent der neuen Stadtbürger aus Sachsen. 14 Prozent der Zuzügler kamen aus den alten Bundesländern. Obwohl sich bereits ein Preisanstieg zeigt, machen die moderaten Mieten die Stadt auch bei Westdeutschen beliebt.

 

An der Weißen Elster steigen die Mieten

 

Auch das Leipziger Stadtbild selbst wandelt sich. Zwischen den charakteristischen imposanten Gründerzeitbauten entstehen moderne Büro-, Gewerbe- und Wohnflächen. Im Jahr 2015 wurden 473 Neubauten fertiggestellt, 178.000 Quadratmeter Wohnfläche geschaffen. 2016 sollten weitere 115.000 Quadratmeter hinzukommen. In Leipzigs beliebtesten Stadteilen Connewitz, Südvorstadt, Schleußig und Plagwitz beträgt der Anteil an marktaktivem Leerstand nur noch etwa zwei Prozent. Eine aktuelle Prognose sagt bis 2020 für Mietpreise einen Jahresanstieg von 1,8 Prozent voraus. Noch liegt der Mietspiegel etwa einen Euro pro Quadratmeter unter dem deutschen Durchschnitt. Bei der derzeitigen Entwicklung verspricht Leipzig jedoch einer der attraktivsten Zukunftsstandorte Deutschlands zu werden. Hip, jung, vielfältig − das ist Leipzig.

 

Gelingt es, in Leipzig ein nachhaltiges Wachstum aufrecht zu erhalten, könnte sich die Familie der deutschen Top-7-Städte in einigen Jahren vielleicht über Nachwuchs freuen.